Nach vergangenem Meistertitel vielversprechender Auftakt in den Herbst

Am 16.09.2018 startete die Herbstsaison für die steirisch-kärntnerische Regionalliga mit den ersten fünf Spielen in Frohnleiten.
Bei herrlichem Wetter trafen die Mannschaften des Villacher TV, der ESV Selzthal, der TS Deutschlandsberg und des SVMM Frohleiten aufeinander.

Für unsere Mannschaft geht es nach dem Gewinn des ersten Meistertitel in der Steirischen Landesliga im vergangenen Juni bereits wieder um dessen Verteidigung und das neue Ziel des Regionalmeistertitel.

 Unsere Mannschaft traf im zweiten Spiel des Auftakttages auf den SVMM Fronleiten und im vierten Spiel des Tages auf den Villacher TV. Beide Spiele versprachen Spannung, denn mit Deutschlandsberg und Frohnleiten sollten der Erste (TSDL) und der Zweite (SVMMF) der vergangenen Landesliga-Saison aufeinandertreffen und mit der Begegnung zwischen Deutschlandsberg und Villach würden sich der Zweite (TSDL) und der Erste (VTV) der vergangenen Regionalliga-Saison gegenüberstehen.

 Nachdem sich bereits das erste Spiel des Tages zwischen Villach und dem ESV Selzthal zu einem Schlagabtausch entwickelte und von Villach erst im 3.Satz in der Verlängerung entschieden werden konnte, startete auch das Spiel zwischen Deutschlandsberg und Frohnleiten vielversprechend.
Ein starkes Servicespiel mit spektakulären Ballannahmen auf beiden Seiten zeichnete bereits im ersten Satz eine knappe Entscheidung ab.
Während unsere Mannschaft den ersten Satz für sich entscheiden konnte, drehte sich das Spiel im zweiten Satz zugunsten der Frohnleitner. Die Entscheidung musste somit im dritten Satz fallen.
Das Momentum lag nach dem zweiten Satz auf der Seite der Frohnleitner Mannschaft,  doch unsere Mannschaft ließ in einem beherzten Kampf nicht abreißen und doch sorgte Frohnleiten mit dem 6:5 für den Seitenwechsel. Unsere Mannschaft gab nicht nach und auch dieses Spiel sollte beim Stand von 10:10 in die Verlängerung gehen.
Nach einem weiteren starken Service legte Deutschlandsberg mit 11:10 vor und nach dem abgewehrten präzisen und scharfen Service des  Frohnleitner Vordermanns hatte man den Matchball schon auf der Hand.
Alles kam anders als erwartet, denn auch Frohnleiten konnte den Rückschlag der Deutschlandsberger abwehren und somit einen weiteren Angriff aufbauen. Ein wuchtiger Schlag Richtung Grundlinie!
Der Deutschlandsberger Abwehrspieler spekulierte auf „Out“ und tatsächlich schlug der Ball nur wenige Zentimeter hinter der Grundlinie im „Out“ auf.
Doch noch war es kein Grund zu Jubeln, denn der Linienrichter entschied unschlüssig auf „In“. Eine Sekunde später doch auf „Out“. Verwirrung und Aufregung auf beiden Seiten des Spielfeldes doch nach Abklärung mit dem Hauptschiedsrichter stand der Sieg für unsere Mannschaft fest.
So knapp wie der letzte Ball des Spieles war auch das Ergebniss, denn Deutschlandsberg gewann das Auftaktspiel gegen Frohnleiten mit 2:1 in Sätzen und einem 30:30 Gesamtpunktestand.

Während unsere Mannschaft bereits wieder an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen konnte, tat sich die Mannschaft aus Villach schwerer. Personell etwas geschwächt, unterlag Villach unserer Mannshaft klar mit 2:0 in Sätzen (11:4, 11:3).

Mit dem Resümee von 2 Siegen und somit 4 Punkten darf man zufrieden sein und der Mannschaft zu einem gelungenen Auftakt gratulieren.

Bereits am 23.09. wird die zweite Runde der Herbstsaison in Selzthal über die Bühne gehen, wo für Deutschlandsberg Begegnungen mit den Mannschaften I. und II. der Union Graz und des ESV Selzthal auf dem Programm stehen.