Login Form

Home

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Sektion Faustball Deutschlandsberg!

Faustball gehört vermutlich zu den ältesten Sportarten der Welt.  

Seit 1958 wird dieser Sport bei der Turnerschaft Deutschlandsberg gespielt. Die Sektion der Turnerschaft Deutschlandsberg zählt derzeit etwa 40 FaustballerInnen.

Seit 1979 ist die Sektion Faustball auch aktiv im Turniergeschehen tätig.
Zu den größten Erfolgen zählt neben anderen guten Ergebnissen der Steirische Meistertitel am Feld 2017/2018.

Jugendarbeit:

Durch die gute Zusammenarbeit mit der NMS II Deutschlandsberg konnte seit 2008 der Steirische Jugendmeister immer von Deutschlandsberg gestellt werden. Zu den größten Erfolgen zählen der zweite Platz 2012 und der dritte Platz 2013 bei den ASVÖ Bundesmeisterschaften.

Die größten Erfolge:

 Rang    Bezeichnung Jahr
1.  Landesliga Steiermark 2018
2.  Regionalliga Süd 2018
1.  Steiermark Cup 2018
1.  Herbstmeister Landesliga/Regionalliga Süd 2017
2.  Steiermark Cup 2017
3.  ASVÖ Bundes-Jugendmeisterschaft U 16 2014
3.  Steiermark Cup 2014
2.  ASVÖ Bundes-Jugendmeisterschaft U 16 2013
1.  Steirischer Jugendmeister 2010-2017
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
Was ist Faustball:

Faustball ist ein Rückschlagspiel, bei dem sich zwei Mannschaften auf zwei Halbfeldern gegenüberstehen, ähnlich wie beim Volleyball. Sie sind durch eine Mittellinie und ein Band getrennt, das zwischen zwei Pfosten in –  je nach Altersklasse – bis zu zwei Meter Höhe gespannt ist. Band und Pfosten dürfen weder von einem Spieler noch vom Ball berührt werden; dies gilt als Fehler.
Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern, die versuchen, einen Ball mit dem Arm oder mit der Faust für den Gegner unerreichbar in das andere Halbfeld zu spielen.
Der Ball darf vor jeder Berührung durch einen Spieler einmal auf dem Boden aufspringen, jedoch nur innerhalb des Spielfeldes. Pro Spielzug darf er von drei unterschiedlichen Spielern berührt werden, muss dann aber spätestens durch den dritten Spieler über das Band zum Gegner zurückgespielt werden.
Der Ball wird bei der Abwehr und beim Zuspiel mit der Innenseite des ausgestreckten Unterarms gespielt, beim Angriff mit der Faust geschlagen. Berührt er die offene Handfläche oder andere Körperteile als den Arm, wird es als Fehler gewertet.





 




Sponsoren

Copyright